Lissy Lü

Backen und kochen

Käse-Sahne-Erdbeertörtchen

Käse-Sahne-Erdbeertörtchen

Bei den Käse-Sahne-Erdbeertörtchen heute, geht es nicht darum Euch ein neues Rezept zu zeigen, sondern vielmehr, darum wie man es anders Anrichten und herrichten kann.

Oft kann man alt bekannte Rezepte einfach etwas anders herrichten und hat ein komplett anderes Ergebnis. Man muss sich  nur trauen  die Lebensmittel etwas anders zusammen zu setzen. Altbewerter Geschmack in neuer Optik;)

Ihr benötigt ein ganz normales Rezept für Käse-Sahne Kuchen, Hauptsächlich die Creme aus Quark und Sahne, Erdbeeren und  einen dreifachen Bisquitboden, wer keinen selber machen möchte kann auch einen fertigen Wiener Boden kaufen.BisquitbodenDie Quark-Sahnecreme herstellen und in den Kühlschrank stellen bis sie benötigt wird.
Es vereinfacht hinterher das Anrichten wenn man sie direckt griffbereit aus dem Kühlschrank holen kann.

Alle drei Böden übereinander legen und mit Dessertringen ausstanzen, die übrigbleibenden Stücke, braucht man nicht weg tuen, sondern kann sie hinterher noch zu einem weiteren kleinen Kuchen in einem Dessertring zusammenstückeln, das sieht man hinterher beim Endprodukt nicht;) DessertringeNun kann man die ausgestanzten Bisquitteile aus der Form nehmen, stellt sich die kleinen Türmchen bereit und macht in jeden Ring unten nur den Boden rein.

Die Erdbeeren schneiden und würfeln und in jeden Ring eine Schicht Erdbeeren auf die Böden verteilen. Da die Törtchen nicht so groß werden, schneide ich die Erdbeeren in Würfel, bei einem größeren Kuchen mit den Zutaten könnte man fast die Erdbeeren ganz hinstellen.Erdbeeren auf BisquitbodenNun die Quark-Sahnecreme in einen Spritzbeutel geben und eine Cremschicht auf die Erdbeeren und in die Zwischenräume verteilen. Ich spritze erst etwas Creme in die Zwischenräume und dann über die Erdbeeren noch  eine Schicht, das man eine glatte Ebene hat um den nächsten Boden aufzulegen, ohne das er völlig schief liegt.Erste Schicht Quarkcreme

Darauf dann den zweiten Boden legen und eine weitere Schicht Creme mit dem Spritzbeutel  in den Ring einfüllen. Da kann man schon etwas dekorativ, kleine Cremspitzen mit dem Spritzbeutel machen, denn wenn man den nächsten Boden locker darauf legt ( nicht andrücken), sieht es netter aus, als wenn man so eine feste glatte Cremeschicht sieht, und es ist beim Essen auch schön locker in der Konsistenz.Käse-SahnecremeJetzt noch den dritten Teil Bisquit auflegen und das ganze für ca. zwei Stunden in den Kühlschrank stellen

Dann aus dem Kühlschrank holen und die Törtchen vorsichtig aus dem Ring lösen.

Mit der restlichen Creme noch verzieren, in dem man kleine Tropfen mit der Tülle macht, oder Röschen, je nachdem wozu man gerade Lust hat.Käse-Sahne-Törtchen

Zwei Erdbeerstücke noch darauf garniert und wenn man hat, kann man auch noch ein Minzblatt oder ein kleines Schokoplätchen dazu nehmen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich habe mich heute für eine recht einfache klassische Variante entschieden, mit zwei Erdbeerstücken und ein ganz bisschen Kakaopulver.

Das ganze schön Angerichtet, ist immer eine tolle Kleinigkeit wenn man nicht Stunden in der Küche stehen möchte.

Viel Spass beim nachmachen;)
Eure Lissy Lü

Käse-Sahne-ErdbertörtchenKäse-Sahne-Erdbeertörtchen

Kommentare sind geschlossen.