Lissy Lü

Backen und kochen

Grundrezept Donut

Grundrezept Donuts

Viele viele bunte Donuts ;)

Donuts, diese runden Gebäckkringel, so gut wie jeder kennt sie und dennoch wissen die wenigsten was man tatsächlich alles mit ihnen machen kann. Sie sind nicht immer nur süß, auch wenn man sie meist nur so bekommt.

Das wichtigste ist ein gutes Grundrezept, damit sind dann der Fantasie keine Grenzen gesetzt, denn der Donut an sich hat einen relativ geringen Eigengeschmack.

Ich habe mich mal an den Donut gewagt denn ich weiß gerne woraus so ein Produkt gemacht ist und es ist auch noch wesentlich günstiger und individueller als die fertigen Donuts die man bekommt.

Donuts müssen auch nicht immer fettig sein, weil sie im Fett gebacken werden, man kann sie auch im Backofen machen.Der Donut wird erst zum Donut, mit einem Loch in der Mitte, dieses Loch hat nicht nur einen optischen Sinn sondern durch das Loch in der Mitte gart der Teig gleichmäßiger.

Es muss auch nicht jeder Donut rund sein, man kann sie auch in Herzform oder theoretisch eckig machen, wichtig ist eben nur das Loch in der Mitte ;)

Also los geht es:

Grundrezept Donuts

Zutaten: ( für 15 grosse oder 25 kleine Donuts )

  • 180 ml Vollmilch
  • 50 g Butter
  • 520 g Mehl, plus etwas mehr zum Bestäuben
  • 100 g Zucker
  • 6 g Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 2 große Eier
  • 10 g Vanillezucker

Zubereitung:

Die Milch in einem Topf auf 60 °C erhitze.Milch für Donuts

Die Butter zur Milch geben und schmelzen.

3/4 der Mehls in eine große Schüssel geben und mit dem Zucker, der Hefe und dem Salz vermengen. Die warme Milch zugießen und gut durchkneten. Nach und nach die Eier so wie das restliche Mehl und den Vanillezucker zugeben und kneten.

Teig für DonutsDer fertige Teig sollte glatt und elastisch sein. Die Schüssel mit einem Tuch oder Folie abdecken und 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.Den Teig auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigrolle auf die gewünschte Dicke ausrollen.

(für große Donuts ca. 3 cm Dicke und für kleine Donuts ca. 2 cm Dicke).

Nun kommt das Ausstechen, das kann man ( wenn man hat) mit einem Donutausstecher tun oder eben mit immer einer großen und einer kleinen Ausstechform machen. Teig für Donuts

Ich habe keinen Donutausstecher, also habe ich einen Dessertring genommen und für das Loch in der Mitte einen Apfelentkerner in Herzform für die großen Donuts genommen, für die kleinen Donuts habe ich ein Schnapsspinnchen genommen und auch dort in der Mitte den Apfelentkerner.

15 große oder 25 kleine Donuts ausstechen, die ausgestanzten Teigteile noch einmal verkneten, ausrollen und  ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Grundrezept für DonutsDie Donuts auf ein Backpapier legen, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und weitere 15 bis 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Die Fritteuse auf 180 °C erwärmen. Die Donuts in kleinen Mengen 1 Minute auf beiden Seiten aus backen, bis sie goldbraun sind.

Mit einer Schaumkelle aus dem Öl nehmen, auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

Donuts die frittiert werdenTIPP:

Wer keine Friteuse hat, kann das Öl auch in einem Topf auf dem Herd erhitzen oder die Donuts im Backofen machen.

Den Backofen auf 190°C vorheizen.Die ausgestochenen Donuts auf ein Backblech mit Backpapier legen und 20 Minuten auf der mittleren Schiene  des Ofens backen.

Nun kann man die Donuts nach belieben dekorieren.

dekorierte DonutsMan kann einfach Zimt-Zucker drüber streuen oder mit klassischem Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft arbeiten. Zuckerguss lässt sich schön einfärben mit Lebensmittelfarben. Sie lassen sich auch mit Schokolade überziehen oder man kann eine Creme aus Mascarpone herstellen und mit Beeren garnieren. Um nur ein paar Dinge zu nennen wie ich heute meine Donuts garniert habe. Ich begebe mich bestimmt auch bald mal an eine herzhafte Variante ;)

Für die Mascarpone-creme:

  • 250 g Mascarpone
  • Saft und Schale einer Zitrone
  • 2 El Honig
  • 30 g Puderzucker

Alles miteinander vermengen und die Creme mit einem Spritzbeutel auf die Donuts verteilen.

Ich habe noch ein paar Blaubeeren zum garnieren genommen und etwas Puderzucker.Grundrezept Donuts

 

Ich habe meine heute mit roten Candy Melts, grünen Candy Melts, rotem Zuckerguss, Mascarponecreme, Blaubeeren, mini-Marshmellows, kleinen Zuckertalern und Schokostreusseln verziert.

Grundrezept für Donuts

 

Ich hoffe sie regen zum nachmachen an ;)

Viel Spass damit, Eure Lissy Lü

 

 

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Grundrezept Donuts
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Kommentare sind geschlossen.