Lissy Lü

Backen und kochen

Bevor man beginnen kann, muss man erst einmal wissen, was man überhaupt braucht ;-)

Man sollte sich erst ein paar Dinge anschaffen bevor man dann wirklich loslegt.

Dinge die entweder erforderlich sind oder einfach das Arbeiten ein wenig erleichtern, in jedem Fall, aber das Ergebnis optimieren.

Dazu zeige ich Euch ein paar Dinge, die sich bei mir bewährt haben und ständig im Einsatz sind.

Auf den ersten Blick wird das hier etwas viel wirken und der ein oder andere wird sich denken “ herrjeh, braucht man das alles wirklich?“
Natürlich braucht man nicht alles auf einmal und auch ich hatte nicht am Anfang alles, ich zeige es dennoch jetzt ein Mal und immer wieder in den nächsten Beiträgen werdet Ihr dann sehen wie man die einzelnen Dinge am besten einsetzt.
Hier werde ich das Material etwas beschreiben im Allgemeinen und in den Beiträgen werde ich dann gezielt darauf eingehen wie und wozu man sie nutzt, also nicht gleich verzagen wenn man nicht alles hat, vieles kann man sich auch nach und nach zum Geburtstag, Weihnachten oder anderen Anlässen schenken lassen;)

Als erstes etwas, was man IMMER braucht.

Etwas zum abmessen der Zutaten. Das kann man mit herkömmlichen Messwerkzeugen tuen oder aber auch mit so genannten Cups.Cups und Spoons
diese Cups haben die Maßeinheit: 1 Cup, 1/2 Cup, 1/4 Cup und 1/8 Cup, denn inzwischen sind einige Angaben bei Rezepten, gerade bei den aktuell so beliebten Cupcakes, die ihren Namen aufgrund der CUPS haben, auch in dieser Maßeinheit angegeben.
Dazu gehören dann auch die Spoons, die haben dann die Einheiten: 1 Tbs ( tablespoon)=15ml, 1/2 Tbs=7,5ml, 1 tsp (teaspoon)=5ml, 1/2 tsp=2,5ml und 1/4 tsp=1,25.
Die Spoons sind recht praktisch, weil es oft schwer ist so kleine Mengen ab zu messen, dazu kommt, man hat sie schnell zur Hand und braucht nicht noch speziell kleine Messbecher, die dann auch wieder mehr Platz im Schrank verbrauchen.

 

Natürlich braucht man auch Back- und Gießformen

Backformen für MinikuchenNeben den Bekannten Kasten und Springformen, oder generell den üblichen seid vielen Jahren bekannten „großen“ Formen, bekommt man inzwischen auch viele „kleine“ Formen, meinst aus Silikon.
Aber auch inzwischen die gewohnten Papierformen in klein, für beispielsweise Minimuffins oder Minicupcakes.
Es gibt sie in diversen Designs und Farben.
Da sammeln sich so mit der Zeit viele kleine verschiedene Formen an, die alle ihren Zweck erfüllen.
Denn heute ist es sehr gerne gesehen, als „kleine“ Mitbringsel oder einfach Überraschungen für Freunde oder Geburtstage, das Wort KLEIN wirklich wörtlich zu nehmen. Kleine feine Leckerreien, die man sich nebenbei mal eben in den Mund schieben kann und diese dekoriert man wie Große, damit punktet man heute und lässt Augen strahlen. Dazu werden noch einzelne Beiträge folgen;) Minigugleform

Nicht nur Kuchenformen zum Backen, auch kleine Pralinenformen gibt es in diversen Formen. Auch zu dem Thema Pralienen werden noch Einträge entstehen, daher sind diese Formen hier gleich mit aufgefürt.Silikon Pralinenformen

 

Ausstecher und Ausstanzer

Da man bekanntlich nicht nur flüssigen Teig hat um Kuchen zu machen, sondern auch mal Teig ausstechen muss, braucht man noch diverse Ausstecher, die man auch in vielen Formen und Größen Keksausstecherinzwischen  kaufen kann, längst ist es nicht mehr nur das klassische Herz oder Sonne Mond und Sterne, es gibt da wirklich ausgefallene Sachen, die es möglich machen, viele kreative Ideen um zu setzen.

Aber auch zum Ausstechen für kleine Dekorationen benötigt man Ausstecher oder Ausstanzer. Diese gibt es inzwischen auch in vielen Größen und Formen und davon sammeln sich mit der AusstanzerZeit dann auch so einige an, immer mal wieder findet man sie auch in Läden für Dekoartikel oder Kleinkram.

Zu guter Letzt heute

Gehören noch zu den Formen die sogenannten Speiseringe, die es auch nicht nur in Kreisform gibt.
Diese sind immer mal wieder schön für kleine Törtchen oder Nachspeisen, die etwas schön dekoriert, presentiert werden sollen.Ringformen
Sie sind leicht zu handhaben, erziehlen aber eine recht große Wirkung und machen viele Lebensmittel die länger durchziehen müssen sehr Formstabiel. Es lohnt sich dabei auf eine etwas bessere Qualiztät zu achten, denn Material was irgendwan rostet mag ja niemand haben.

 

 

 

In dem Sinne verabschiede ich mich für heute, hoffe es war etwas aufschlussreich und ich habe Euer Interesse für meinen Blog geweckt. Gerne darf er weiterempfohlen werden.
Beim nächsten mal geht es dann weiter mit dem Material was  man zum Dekorieren braucht.
Also bis hoffentlich bald
Eure Lissy Lü

 

Kommentare sind geschlossen.